Archiv für April 2014

Zitat zur Maulhure

Update 30.4.2014: Jetzt hat Urs mich gleich sehr prominent genannt 🙂

Maulhure Zitat von Carsten

Hätte auch dezenter sein dürfen. Aber ich will ja nicht meckern.

Der ursprüngliche Beitrag:

Den Rest des Eintrags lesen. »

Leer stehende Geschäftsräume in Darmstadt

Ich habe heute auf meinem Weg durch die Stadt mal die leer stehenden Geschäftsräume fotografiert, die so auf meinem Weg lagen (es gibt mehr!), um meinen Vorschlag eines Gemeinschaftsladens für den Bürgerhaushalt zu  stützen.

 

Schleiermacherstr_Darmstadt

Schleiermacherstr. Darmstadt

 

ElisabethenStr39

Elisabethenstraße 39

 

Elisabethenstraße 41, Darmstadt

Elisabethenstraße 41, Darmstadt

 

Karlstraße 40, Darmstadt

Karlstraße 40, Darmstadt

 

Zeughausstraße, Darmstadt

Zeughausstraße, Darmstadt

Alle im direkten Umfeld der Innenstadt, also definitiv gute Lagen.

Weitere folgen, wenn wieder mal was auf dem Weg liegt. Ihr könnt mir auch gern eure Fotos schicken.

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie Darmstadt

Keinen Neun-mal-Sechs Artikel mehr verpassen: Das E-Mail Abo nutzen.

 

 

Tags: , , , , ,

Vorstellung Arthuro de las Cosas

Arthuro de las CosasSchon lange will meinen Mit-Autor Arthuro (“Art”) de las Cosas hier mal offiziell vorstellen. Art ist hier im Blog für die  Lyrik zuständig.

Ich habe Art letztes Jahr kennengelernt und ermutigt, seine Lyrik auch anderen zugänglich zu machen. Er hat sich dafür entschieden, sie bevorzugt hier im Blog zu veröffentlichen. Ich darf sie dafür mit Fotos von mir illustrieren.

Seither wurden Texte von ihm in der Literaturzeitschrift Maulhure#3 und Maulhure #4 sowie in der RatRiot #11 veröffentlicht. Geplant sind in 2015 noch Veröffentlichungen in der Rouge Nation und im Drecksack.

Art wurde in Dores de Campos (Brasilien) als Sohn des Argentiniers Juan de las Cosas und der Brasilianerin Ana Fontes geboren. Seine Eltern gingen – als er noch sehr jung war – in die USA, wo sein Vater bald an den Folgen eines langjährigen Alkoholismus starb.

Sein Stiefvater wurde als Offizier der US-Armee nach Deutschland versetzt, zunächst nach München, dann nach Darmstadt.

Hier begann er zu schreiben – allerdings zunächst ausschließlich auf Englisch, die Sprache, die ihm emotional am einfachsten zugänglich war. Seine Leidenschaft begleitete ihn auf weiteren Stationen seines Vaters für die US Army, bis die Familie schließlich nach Darmstadt zurück kehrte.

Bisher veröffentlichte Texte von Art hier im Blog:

 

Arthuro de las Cosas: Letzte Zuckungen der schnappenden SchildkröteEnglisch

Silence of the sheep

in music

crazy me

There is more to life

w/ and w/out you

Murder my Sweet

memories of the blazing sun

Trump hurts

 

Deutsch

nachtgedanken (flüchtig)

Die Tage der Schildkröte

Gas A

Supernova

Endlich wieder Kriege führen

Todfeinde zu unseren Gunsten

Schwerer Rückfall

Die Sehnsucht des Dichters nach dem .

Selbstmord wäre ja auch so eine Option

Vorräte anlegen

 

Andere:

The DeeJay is my Doctor

 

Arthuro ist jetzt auch käuflich: Sein Büchlein “Letzte Zuckungen der schnappenden Schildkröte” gibts bei Darmstadt-Abo im Shop zu kaufen (10 Euro sind für abgedrehte Lyrik gut investiert).

 

 

In der Maulhure #3 veröffentlicht:

Eines Morgens

Die Tage der Schildkröte

 

In der Maulhure #4 veröffentlicht:

Endlich wieder Kriege führen

Showdown am Sonntag im Wald

 

In der RatRiot #11 veröffentlicht:

Murder my Sweet (dt. Übersetzung, engl. Original: Murder my Sweet)

 

 

Neue (und alte) Texte weiter in unregelmäßigen Abständen hier.

 

Ich plane auch noch ein Interview mit Art und eine Rezension der Maulhure#3. Beides dann ebenfalls hier.

 

Art hat eine Facebook-Seite , auf der ihr über neue Veröffentlichungen informiert werdet. Oder ihr abonniert (sofern noch nicht getan) den Neun-mal-Sechs Newsletter, aber dann kriegt ihr auch alle Veröffentlichungen hier automatisch geschickt.

 

 

Keinen Neun-mal-Sechs Beitrag mehr verpassen: Das E-Mail Abo nutzen.

 

Tags: , ,

Idee: Der Darmstädter Gemeinschaftsladen

Leerstehender Verkaufsraum in der Schleiermacherstraße

Leerstehender Verkaufsraum in der Schleiermacherstraße

Folgende Idee habe ich beim Darmstädter Bürgerhaushalt eingebracht:

Der Darmstädter Gemeinschaftsladen
Der Anlass: Im Darmstädter Stadtgebiet (weniger in der Innenstadt, trotz der Parkgebühren) stehen überraschend viele Geschäftsräume leer.

Gleichzeitig gibt es hier zahlreiche kreative und / oder handwerklich aktive und erfolgreiche Menschen. die Produkte für den Verkauf geeignete Produkte herstellen, denen aber ein direkter Zugang zum Markt fehlt und für die z.B. die Startinvestitionen für ein eigenes Geschäft zu hoch sind oder die nicht die Zeit / keine Begabung für eine verkaufende Tätigkeit haben.

Die Idee: Im Bereich technischer Innovationen haben sich kommunale Technologiezentren bereits als eine erfolgreiche Starthilfe und Wirtschaftsförderungsmaßnahme erwiesen. Dieser Vorschlag will dieses Prinzip auf den Verkauf von (lokal produzierten) Waren übertragen: Die Stadt oder einer ihrer Gesellschaften mietet ein Ladengeschäft und untervermietet einzelne Verkaufsflächen an lokale Produzenten.

 

Fotos von leerstehendem Verkaufsraum im direkten Umfeld der Darmstädter Innenstadt.

 

Disclaimer:

Weil das in verschiedenen Diskussionen auftauchte: Ich produziere nichts und will nichts verkaufen. Ich habe KEIN eigenes Interesse an einem solchen Laden und ich finde es schäbig, sowas einfach zu unterstellen. Ich habe in der Vergangenheit mal von einem Technologie-Zentrum profitiert und weiß, dass eine solche Einrichtung vielen Gründern hilft, die ersten (eh schon schweren Schritte) zu machen. Deshalb halte ich das für ne gute Idee.

 

Weitere Vorschläge zum Bürgerhaushalt:

  1. Stadt Darmstadt: Regional einkaufen

  2. Schulen zu 24/7 Lernzentren ausbauen

  3. IT der Hochschulen und der Stadt (teil-)fusionieren

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Kategorie Darmstadt

Keinen Neun-mal-Sechs Artikel mehr verpassen: Das E-Mail Abo nutzen.

 

 

Tags: , ,

Führt der Ukraine-Konflikt zu einem 3. Weltkrieg? Mir egal?

Bisher hielt ich ja die RTL2 Zuschauer für die dümmsten Menschen in Deutschland. Nun aber haben sich die Kabel 1 Zuschauer eindrucksvoll für diesen ruhmreichen Platz beworben: Auf die TED-Frage:

“Führt der Ukraine-Konflikt zu einem 3. Weltkrieg?”

entschieden sich 21,2 % für ein “Ja”, 16,4% waren weniger ängstlich und entscheiden sich für ein “Nein”, 6,8% trauten sich nicht zu, dieses Frage zu beantworten und (ACHTUNG!) beindruckende 55,5% halten einen Weltkrieg für so wenig relevant für ihr Leben, dass sie mit “Mir egal” stimmten:

3. Weltkrieg? Kabel 1 Zuschauern ist das egal!

Quelle: Netzfundstück

Durchatmen. Weltkrieg? Egal, hauptsache die Kiste läuft weiter und die Hartz-Asche kommt rüber? Damit ich 25 Cent für so einen Anruf ausgeben kann? Gibt es wirklich Menschen, die so dumm sind, zu glauben, dass nach einem 3. Weltkrieg noch etwas so sei wie zuvor? Das es in Europa noch Fernsehen gibt (- das wäre jetzt sogar mal ein Argument FÜR einen Weltkrieg) ? Einen Staat gibt? Irgendwas Lebendes gibt?

Was ich viel mehr fürchte als einen Krieg wegen der Ukraine-Krise, ist diese Dummheit!

Siehe auch:  Weitere Beiträge in der Kategorie Politik

 

Keinen Neun-mal-Sechs Artikel mehr verpassen: Das E-Mail Abo nutzen.

Tags: , , , , , ,

Bürgerhaushalt Darmstadt 2015

Besucher bei der Info-Veranstatlungzum BürgerhaushaltAm 19. März hat die Stadt Darmstadt die Aktivitäten zum Bürgerhaushalt 2015 gestartet. Ziel des Bürgerhaushaltes  ist es, die Darmstädter und Darmstädterinnen an der Erstellung des städtischen Haushaltes 2015 zu beteiligen.

Für die Stadt hat das den Vorteil, auch das Wissen und die Erfahrungen von Menschen nutzen zu können, die sich nicht regelmäßig oder systematisch politisch engagieren und so Einsparungen oder Verbesserungen zu erzielen.

Für die BürgerInnen hat das den Vorteil, auf die Politik auch außerhalb der Wahlen und jenseits der Parteipolitik Einfluss nehmen zu können – aber auch sich untereinander über Probleme der Gegenwart und Perspektiven der Zukunft austauschen zu können. Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , , , , , , , ,

Fire in the Sky

Fire in the Sky

Fire in the Sky

 

 

Tags:

Zitate vom Dude & Co.

“This is not ‘Nam. This is bowling. There are rules.”

Walter Sobchak

“Nobody Fuck with the Jesus.”

Jesus Quintana

“I’m adhering to a pretty strict, uh, drug regimen to keep my mind, you know, uh, limber”

The Dude

 

“Strong men also cry… strong men also cry.”

Big Lebowski

“Pacifism is not something to hide behind.”

Walter Sobchak

“Careful, man, there’s a beverage here!”

The Dude

“Oh, the usual. I bowl. Drive around. The occasional acid flashback.”

The Dude

 “Sometimes you eat the bear, and sometimes, well, he eats you.”

The Stranger

Quelle: Shortlist

Siehe auch: 

New York Times “The Dude abides”

Mehr Zitate und Weisheiten in der Kategorie Zitate und Weisheiten.

 

 

Keinen Neun-mal-Sechs Artikel mehr verpassen: Das E-Mail Abo nutzen.

 

 

Tags: , , , , ,

Erfolgreiche Menschen

Ich bin ja sonst nicht so ein Freund von (Erfolgs-) Ratgeber und Motivationsrezepten, aber das hier finde ich ausnahmsweise mal gut:

Erfolgreiche Menschen Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , ,