Waidmanns BlutenSeit einer Ewigkeit schreibe ich an diesem Kriminalroman, der in der südniedersächsisch-nordhessischen Provinz und von allem in meinem Heimatort Dransfeld spielt:

Ein Jäger. Erschossen. Auf seinem Hochsitz. Ein präziser Schuss mitten ins Herz. In der südniedersächsischen Provinz.

Was Anfangs nach einem „normalen“ Mordfall aussieht, wird mit jedem Tag der Ermittlungen zunehmend verwirrender. Denn das Opfer ist in zahlreiche Affären verwickelt und hat sich den tiefen Hass all seiner Feinde, Freunde und Bekannten über Jahre systematisch erarbeitet. Es geht um Sex, Lokal- und Landespolitik, undurchsichtge Geldgeschäfte, Rechts- und Linksradikale. Und um Jagd. Und selbst diejenigen, die den Fall dringend gelöst sehen wollen, haben kein Interesse daran, dass irgendwelche Hintergründe öffentlich werden. Und dann passiert ein weiterer Mord. Drüben in Nordhessen…

Was als Idee zu einem kleinen, gemeinen Krimi begann, hat sich – über ein paar Jahre hinweg in meiner Freizeit – zu einem ausgewachsenen Kriminalroman gemausert. Mein Arbeitsstitel ist „Waldmannsheil“ ((Den Arbeitstitel „Waidmannsheil“ kann / werde ich für eine eventuelle Veröffentlichung nicht verwenden, weil es bereits ein Buch mit diesem Namen gibt.)) .

 

 

Hirsch tot

Inzwischen ist er so weit, dass ich ihn teste:

Alpha-Testing: Kriminalroman sucht Alpha-Leser

Die ersten 3 Kapitel sind verschickt. 20 Alpha-TesterInnen am Start.

 

 

 

 

 

Alle Fotos: Carsten Buchholz

 

Keinen Neun-mal-Sechs Beitrag mehr verpassen: Das E-Mail Abo nutzen.

 

Siehe auch:

Meine dystopische Kurzgeschichte 449 Tage ohne Sonne.

Weitere Einträge in der Rubrik Bücher

Öffentliche Bücherschränke in Darmstadt und Umgebung

Sammelseite-Seite „Bücher“ (mit Merkliste)

Der Krimi-Zirkel bei Darmstadt-Abo