Abgesagt
Wegen Schlossgrabenfest bleibt das TU Gebäude leider geschlossen. Der Workshop wird im Wintersemester nachgeholt.

Due to the Schlossgrabenfest in Darmstadt the TU building will be completely closed on Saturday. So the workshop on Saturday is canceled. #snif#. But on Saturday evening there is a milonga in Spreestr. 2 in Darmstadt (20-0:30). The workshop will be offered again in the wintersemester.

Zum Text auf Deutsch

“Tango is improvised. It is improvised all the way. There are no combinations. In tango, you can’t be preoccupied with steps. You need to express your feelings while listening to the music.”

– Miguel Zotto

“The first step in musicality is to be open”

Horacio Godoy

Tango is music, not logic, not steps. To dance tango well, you must listen to the music, you must immerse yourself in the music, feel its rhythms and melodies, become one with the music.

In this workshop we will explore a diverse range of music, get a feeling what’s special with it and start expressing it without the pressure to perform figures or moves. Our aim is to cultivate a deep empathy for the music and to recognize opportunities for interpretations and improvisation in the music.

  • We will listen to rhythmic patterns in music and learn how they can be expressed (very differently) with minimal means.
  • We will listen to different melodic elements and instrumentalizations and explore what emotional functions they serve and how that can be expressed in the dancing.
  • We will examine how different instruments often play distinct musical lines simultaneously in tango, learn to harness this complexity to infuse our dancing with excitement.
  • Additionally, we’ll address common distractions that hinder our connection with the music and explore strategies to overcome them.

This workshop is not about learning new steps or figures; it’s open to participants of all Tango experience levels. While some basic Tango training is recommended, even those completely new to Tango will gain valuable insights into musicality.

You don’t need to bring a partner; we’ll rotate partners regularly during the exercises.

Open role dancers are welcome.

Please bring:

  • Comfortable Tango / dance shoes or thick socks
  • A mat, blanket, or large towel for comfortable seating during breaks.
  • Ample refreshments and a simple snack to sustain energy throughout the 4-hour duration.

Date: Saturday, May 18th, 2024
Time: 2:00 PM – 6:00 PM
Location: TU Darmstadt
Instructor: Carsten from the TU Tango Team
Language: Instruction will be provided English

Registration-Form (TU externals must buy a guest card first here)

All upcoming TU Worlshops:

Always dance the violins – especially if there aren’t playing any.
Tanze immer die Geigen – besonders dann, wenn keine spielen.

Unknown / Unbekannt

“Tango music usually offers more than one rhythm, one or two melodic lines, and allows instruments to change their roles from rhythm to melody. Since dancers may dance to any part of the music and can change which part of the music they are using at any time, tango music’s complexity offers a rich and inspiring landscape to play with. However, tango dancing does not depend on any particular musical quality, such as a particular rhythm or speed. It can be danced to any music, including according to Pablo Aslan, “the sound of the dishwasher”. The main criterion in whether a piece of music would be good for dancing tango is whether it provides enough complexity. […] the only limits are the dancer’s ability and willingness.”

Tango Forge
.

Tango Argentino: Musicallity Workshop

“Tango ist improvisiert. Es ist durch und durch improvisiert. Es gibt keine Kombinationen. Im Tango darf man nicht mit Schritten beschäftigt sein. Man muss seine Gefühle ausdrücken, während man der Musik lauscht.”

– Miguel Zotto

“Der erste Schritt zur Musikalität ist, offen zu sein.”

– Horacio Godoy

Tango ist Musik, nicht Logik, nicht Schritte. Um wirklich gut Tango zu tanzen, musst du der Musik zuhören, dich in die Musik vertiefen, ihre Rhythmen und Melodien fühlen und eins mit der Musik werden.

In diesem Workshop werden wir eine vielfältige Auswahl an Musik erkunden, ihr Besonderheiten kennenlernen und beginnen, sie ohne den Druck, bestimmte Figuren oder Schritte auszuführen, auszudrücken. Unser Ziel ist es, ein tiefes Einfühlungsvermögen für die Musik zu entwickeln und Möglichkeiten für Interpretationen und Improvisationen in der Musik zu erkennen.

  • Wir werden rhythmische Muster in der Musik hören und lernen, wie sie (auf sehr unterschiedliche Weise) mit minimalen Mitteln ausgedrückt werden können.
  • Wir werden verschiedene melodische Elemente und Instrumentierungen hören und erforschen, welche emotionalen Funktionen sie erfüllen und wie sie im Tanz ausgedrückt werden können.
  • Wir werden untersuchen, wie verschiedene Instrumente im Tango oft gleichzeitig unterschiedliche musikalische Linien spielen, und lernen, diese Komplexität zu nutzen, um unserem Tanz Aufregung zu verleihen.
  • Darüber hinaus werden wir häufige Ablenkungen ansprechen, die unsere Verbindung zur Musik beeinträchtigen, und Strategien zur Überwindung derselben empfehlen.

Dieser Workshop dreht sich nicht darum, neue Schritte oder Figuren zu erlernen; er steht allen Tangoerfahrungsstufen offen. Auch wenn etwas grundlegendes Tango-Training empfohlen wird, werden selbst absolute Neulinge im Tango wertvolle Einblicke in die Musikalität gewinnen.

Du brauchst keinen Tanzpartner mitzubringen; wir werden die Partner regelmäßig während der Übungen wechseln.

Open Role Tänzer:innen sind willkommen.

Bitte mitbringen:

  • Bequeme Tango/Tanzschuhe oder dicke Socken
  • Eine Matte, eine Decke oder ein großes Handtuch für bequemes Sitzen während der Pausen.
  • Ausreichend Getränke und einen einfachen Snack, um die Energie während der 4-stündigen Veranstaltung aufrechtzuerhalten.

Datum: Samstag, 18.5.2024,
Zeit: 14-18 Uhr
Ort: TU Darmstadt
Instructor: Carsten vom TU Tango Team
Sprache: Englisch

Anmelde-Formular (TU Externe müssen vorher eine Gästekarte hier erwerben)

Weitere TU Tango Worlshops: